Ein Sturmschaden…

…bringt neues Charakterholz

Das Sturmtief „Sabine“ hat am Eingang zum historischen Harmshof in Jork-Königreich eine ca 250 Jahre alte Marscheiche entwurzelt. Auch wenn der Besitzer froh ist, dass keine Personen verletzt und kein Gebäude beschädigt wurde, schmerzt der Verlust des schönes Baumes an der historischen Einfahrt schon sehr. Um so besser, dass er nicht einfach zu Brennholz verarbeitet wird. Nach der nicht ganz einfachen Bergung und ca 2-3 Jahren Trocknungszeit können wir dann wunderschöne Massivholz-Möbel daraus bauen.

 

Die Bergung des Baumes hat für uns Bernd Hauschildt Gartenbau übernommen. Den Baum von seinen Wurzeln zu trennen war schwierig, da der Baum teilweise unter Wasser und somit das Sägen schwierig war. Letztendlich hing dann aber doch der 5 Tonnen schwere Stamm am Kran und wurde für den Transport noch einmal durchteilt.