Es duftet in unserer Werkstatt…

…nein, noch nicht nach Weihnachten!
Aber der Bau eines Bettes aus Zirbenholz verbreitet in unserer Werkstatt einen herrlichen Duft – der erinnert ein bisschen antrocknende Kiefernnadeln.

Und dieser Duft beruhigt nicht nur beim Schlafen – auch unseren Tischler beim Bauen 😉

Im Holz der Zirbenkiefer ist Pinosylvin in hoher Konzentration eingelagert – dies ist einzigartig und als Eigenschaft bei keiner anderen Baumart zu finden. Pinosylvin verleiht dem Holz besonders in verbauter Form den typischen, aromatischen Duft. Die positiven Eigenschaften des Holzes sind schon seit Jahrhunderten bekannt. Durch den hohen Pinosylvingehalt beeinflusst es das Wohlbefinden und die Gesundheit positiv: niedrigere Herzfrequenz, raschere Regeneration und verminderte Wetterfühligkeit. Gleichzeitig hat es eine mottenabwehrende Wirkung. Zirbenholz enthält bis zu 0,5 % Pinosylvin. Für  Pinosylvin ist eine toxische Wirkung gegenüber Schadorganismen (Schimmel, Pilze, Bakterien) nachgewiesen. Und daher eignet es sich so hervorragend für Schlafzimmelmöbel.

Wir beraten Sie gern!